Donnerstag, 15. Dezember 2016

Vegane Crêpes


Ihr braucht dafür: (für 2 Crêpes)
70 g Mehl
25 g Zucker (oder Birkenzucker oder...)
1/2 TL Backpulver
etwas Vanille
etwas Lebkuchengewürz
~180 ml pflanzliche Milch
Kokosöl zum Herausbraten

Zubereitung:
Die trockenen Zutaten vermengen und verrühren. Nach und nach die pflanzliche Milch dazugeben und mit einem Schneebesen verrühren, bis keine Klumpen mehr sind. Eine Pfanne mit Kokosöl benetzen (mit Silikonpinsel bestreichen) und die Crêpes herausbraten. Nach Belieben bestreichen, zusammenfalten und mit Früchten garnieren.

Alles Liebe,
Julia

#veganlifestyle #stopanimalcruelty

Vegan in der Adventzeit! 🎄🎅🏻✨

Hallo ihr Lieben!
Ich melde mich nach kurzer Blog-Abwesenheit wieder zurück ;-) Ich hatte in letzter Zeit viel um die Ohren und ehrlich gesagt in der Zeit auch nicht viel Lust aufwendig zu kochen oder zu backen. Aber zur Adventzeit gehört es einfach Kekse zu backen um in Weihnachtsstimmung zu kommen :-) Also hab ich natürlich den Koch- bzw. den Backlöffel geschwungen :-D

Unten seht ihr meine Ergebnisse :-)
Mokka Spritzgebäck aus "Vegan Xmas"
Bärentatzen aus "Vegan Xmas"
Fruchtiger Johannisbeer-Lebkuchen mit Oblaten aus "Vegan Xmas"
Tonka-Marmorkipferl aus "Vegan Xmas"
Veganer Lebkuchen von Vegan Blatt
Walnuss-Lebkuchen-Plätzchen (Rezept von Youtube)
Quarkstollen mit Marzipan aus "Vegan Xmas"

Alles Liebe,
Julia

#veganlifestyle #stopanimalcruelty

Sonntag, 30. Oktober 2016

Lebkuchen aus der Mikrowelle! (Ohne Mehl)


Ok ... es ist eigentlich ein Mugcake ;-) aber der schmeckt wie Lebkuchen :-)

Ihr braucht dafür: 
2 EL Haferkleie
1 EL geriebene Nüsse
1/2 TL Lebkuchengewürz
1 TL Backpulver
1 EL Sojajoghurt
1 TL Erdnussbutter
1 Schuss pflanzliche Milch 
1 EL Agavendicksaft
(n.B. 1 Stück Zartbitter-Schokolade zum Darauf-Schmelzen-lassen)

Zubereitung: 
Alle Zutaten miteinander vermischen und in ein Mikrowellen-beständiges Gefäß geben (ich verwende die kleine Silikonform von Ikea). Danach in die Mikrowelle für circa 2,5-3 Minuten (je nach Mikrowellen-Modell). Dann die Form stürzen und die Schokolade darauf schmelzen lassen. 
Dazu passt: Chai-Latte 💕

Gutes Gelingen!

Alles Liebe,
Julia

#veganlifestyle #stopanimalcruelty

Montag, 24. Oktober 2016

Pancakes


Ihr braucht dafür: 
100 g Mehl (Einkorn)
1/4 Packung Backpulver 
125 ml pflanzliche Milch
1 TL Erdnussmus
1 TL Lebkuchengewürz 
Agavendicksaft zum Süßen
Kokosöl zum Herausbraten

Zubereitung: 
Alle Zutaten miteinander vermischen und kleine Klekse in der Pfanne herausbraten. Danach stapeln und jeweils mit geschnittenen Bananen, Erdnussmus und geschmolzener Schokolade garnieren. 
Gutes Gelingen!

Alles Liebe, 
Julia 

#veganlifestyle #stopanimalcruelty

Samstag, 22. Oktober 2016

Pikante Pancakes #2


Ihr braucht dafür: 
150 g weiße Bohnen
2 Karotten, geraspelt
1 Knoblauchzehe, klein gehackt
2 Frühlingszwiebeln, klein geschnitten
2 Leinsamen-"Eier" *
150 ml Kokosmilch
3 EL Kichererbsenmehl
3 EL Buchweizenmehl
Salz, Pfeffer, Schnittlauch, Bratgewürz, Knoblauchsalz...
Öl zum Herausbraten

Zubereitung
Die Bohnen abwaschen und zerdrücken. Danach mit den restlichen Zutaten vermengen, es sollte sein dickflüssiger Teig entstehen! Eine Pfanne mit wenig Öl auf mittlerer Stufe erhitzen und Teig-Klekse hineingeben. Das Herausbraten dauert etwas, da die Pancakes eher weich sind und deshalb schwerer zu Wenden sind ;-) Aber Übung macht den Meister :-D 
Gutes Gelingen! 

Alles Liebe, 
Julia 

* 2 EL geschroteter Leinsamen + 5-6 EL Wasser vermischen und 10 Minuten gehen lassen. 

#veganlifestyle #stopanimalcruelty

Sonntag, 16. Oktober 2016

Quinoa-Bulgur-Gemüse-Patties


Ihr braucht dafür: 
1 kleine Zucchini, geraspelt
1 Karotte, geraspelt
~ 10 Brokkoli Rösschen, gekocht, kleingeschnitten
n.B: Frühlingszwiebel, kleingeschnitten
~120 g Quinoa-Bulgur-Mischung, gekocht
1 EL Leinsamen, geschrotet
1 EL Sojamehl
2 EL (Buchweizen-) Mehl 
1 TL (gehäuft) Salz und nach Belieben andere Gewürze 

Zubereitung: 
Alles miteinander in einer Schüssel vermischen und für circa 15 Minuten stehen lassen, damit sich alles schön verbindet. In einer Pfanne Öl erhitzen, währenddessen mit nassen Händen Laibchen formen und in die Pfanne geben. Auf jeder Seite so lange braten bis sie eine schöne Farbe haben. Mit Salzkartoffeln servieren :-)

Alles Liebe,
Julia

#veganlifestyle #stopanimalcruelty


Montag, 3. Oktober 2016

Pikante Pancakes #1


Ihr braucht dafür:

Für die Pancakes: (6 Stück)
110 g Mehl
30 g Buchweizenmehl
etwas Salz
180 ml pflanzliche Milch
1 EL Olivenöl
etwas Curry,Kurkuma und grünes Curry

Für die Spinat-Füllung:
6 Würfel TK Spinat, aufgetaut
etwas Salz
1 Zwiebel, kleingeschnitten
etwas Olivenöl
1 Knoblauchzehe, klein gehackt
etwas Soja-Cuisine

Außerdem:
Tomatenpesto
veganer Käse
Tomate, Frühlingszwiebel

Zubereitung:
Für die Pancakes alle erforderlichen Zutaten gut miteinander verrühren und kurz ruhen lassen. In einer Pfanne, die mit Öl benetzt ist, die Pancakes herausbraten. Anschließend auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech geben und mit Tomatenpesto bestreichen und veganen Käse darüberstreuen. Für circa 15 Minuten bei 180 Grad backen, bis der Käse geschmolzen ist. In der Zwischenzeit den Zwiebel und den Knoblauch mit Olivenöl anbraten, dazu den Blattspinat geben, nach Belieben mit Salz oder anderen Gewürzen würzen und zum Schluss die Sojacuisine dazugeben. Alles zu einem Turm stapeln und mit Tomaten und Frühlingszwiebel garnieren.
Guten Appetit!!!



Alles Liebe,
Julia

#veganlifestyle #stopanimalcruelty

Donnerstag, 29. September 2016

Frühstücks-Brioche-Kipferl


Ihr braucht dafür: (für 8 Kipferl)
250 g Dinkelmehl 
7 g Trockenhefe
100 ml pflanzliche Milch
30 g pflanzliche Margarine 
1 1/2 EL Sojajoghurt 
Etwas Vanille 
40 g brauner Zucker 

Zubereitung: 
Das Mehl und die Trockenhefe vermischen. Die Milch erwärmen und darin dann die Margarine schmelzen, die restlichen Zutaten hinzufügen. Danach alles zu einem Teig verkneten, bis sich der Teig von der Schüssel löst. Der Teig muss jetzt an einem warmen Ort gehen, bis er sich verdoppelt hat. Dann durchkneten und nochmal kurz gehen lassen. In der Zwischenzeit dem Backofen auf 180 Grad vorheizen. Aus dem Teig Kipferl formen und auf das Backpapier legen. Mit pflanzlicher Milch bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen und 15 Minuten backen.
Gutes Gelingen! 

Tipp: Stelle einen Topf mit heißem Wasser in den Backofen, damit die Kipferl nicht trocken werden! :-) 

Alles Liebe,
Julia 

#veganlifestyle #stopanimalcruelty

Montag, 5. September 2016

Vegane Pancakes


Ihr braucht dafür:
100 g Mehl
1/4 Päckchen Backpulver
etwas geriebene Nüsse
125 ml pflanzliche Milch
etwas Agavendicksaft zum Süßen
1 EL Apfelmus
etwas Vanilleschote

etwas Kokosöl zum Herausbraten

Zubereitung:
Alles miteinander vermischen und kleine flache Klekse auf eine mit Öl benetzte Pfanne geben. Danach Bananenscheiben und/oder Apfelscheiben hineindrücken und braten. Jede Seite braucht circa 2-4 Minuten bei mittlerer Hitze. Danach die Pancakes auf einem Teller schichten und jeweils mit leckeren Cremen bestreichen und nach Belieben mit Mandelmus, Früchten, Nüssen etc. garnieren.
Mahlzeit!

Alles Liebe,
Julia

#veganlifestyle #stopanimalcruelty

Dienstag, 30. August 2016

Vegane Dinkel-Schoko-Brötchen


Man braucht dafür: 
125 g Urdinkelmehl  (oder anderes gesundes Mehl)
125 g geriebene Mandeln
1/4 Packung Trockenhefe
125 ml pflanzliche Milch, lauwarm 
75 g Sojajoghurt (Natur oder Kokos)
25 g vegane Margarine oder Kokosöl, erwärmt
35 g Zucker oder anderes Süßungsmittel
1/2 Prise Salz
50 g Zartbitterschokolade, in Stückchen (ab 60 % Kakaoanteil)
pflanzliche Milch zum Bestreichen

Zubereitung: 
Das Mehl und die geriebenen Mandeln miteinander vermengen. Die Trockenhefe in der lauwarmen pflanzlichen Milch durch Rühren auflösen, dann noch das Joghurt, das Salz und den Zucker hinzufügen und rühren bis sich alles ohne Klumpen aufgelöst hat ;) Dann die vegane Margarine bzw. das Kokosöl erwärmen und hinzufügen und weiterrühren. Danach die Mehlmischung zur Milchmischung hinzufügen und verkneten. (Der Teig ist klebrig) Den Teig circa 2 Stunden abgedeckt ruhen lassen (er sollte etwas aufgehen). In der Zwischenzeit kann man die Schokolade in kleine Stückchen schneiden. Wenn der Teig 2 Stunden geruht hat, kann man die Schokolade hinzufügen und verkneten. Den Backofen auf 170 Grad vorheizen und auf das Backblech circa 9-12 kleine Kleckse geben. Mit pflanzlicher Milch bestreichen und dann im Backofen circa 20-30 Minuten backen! (Variiert je nach Backofen oder Größe der Brötchen) FERTIG! :-D
Perfekt für das Sonntagsfrühstück :-) 

Alles Liebe,
Julia


#veganlifestyle #stopanimalcruelty

Freitag, 19. August 2016

Soja-Schnitzel (2 Varianten)

Variante 1:

Soja-Schnitzel paniert

Ihr braucht dafür: 
Soja-Medaillons (zum Beispiel von Veganz)
~500 ml Gemüsebrühe 
Ketchup
Sojasauce
Gewürze (zB: Pizzagewürz...)
Semmelbrösel
Fett/Öl zum Herausbraten

Dazu passt: Erbsenreis mit Frühlingszwiebel und Feldsalat :-)

Zubereitung: 
Die Soja-Medaillons in der Gemüsebrühe einweichen bis sie weich sind. Danach herausnehmen und etwas ausdrücken. Aus Ketchup, Sojasauce und Gewürzen nach Belieben eine Marinade mischen. Die Soja-Schnitzel mit der Marinade einreiben und danach in den Semmelbröseln wenden. Das ganze in Öl wie gewohnt herausbraten. 
Gutes Gelingen und guten Appetit!

Variante 2: 

Saft-Soja-Schnitzel mit Pfeffersauce

Ihr braucht dafür: 
Soja-Medaillons 
600 ml Gemüsebrühe
3 EL Olivenöl
3 EL Mehl 
3 EL Sojasauce
Etwas Salz
Viiiiiel Pfeffer
Wer mag: Soja-Cuisine zum Verfeinern

Dazu passt: Erbsenreis mit Frühlingszwiebeln und Röstzwiebeln als Topping :-) 

Zubereitung: 
In einem Topf das Olivenöl erhitzen und dann das Mehl dazugeben. Dabei immer rühren und circa 3 Minuten bei mittlerer Hitze braun werden lassen. Danach die Gemüsebrühe hinzufügen und darin die Soja-Schnitzel einweichen und köcheln lassen. Zum Schluss die Sojasauce hineingeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken! Wer mag kann die Sauce noch mit Soja-Cuisine verfeinern! 
Gutes Gelingen und guten Appetit!

Alles Liebe, 
Julia 

#veganlifestyle #stopanimalcruelty


Donnerstag, 18. August 2016

1 Jahr vegan!

Rezept: Veganer Apfelmus-Gugelhupf von Chefkoch (Rezeptlink ist ganz unten)
Geschenk von mir an mich: Sonnenbrille von Kerbholz

... und ich lebe noch! ;-)

Vor circa einem Jahr hab ich das Buch "Peace Food" von Ruediger Dahlke gelesen. Dieses Buch hat in meinem Kopf einen Schalter umgelegt und kurzer Hand habe ich beschlossen meine Ernährung umzustellen. Das war die beste Entscheidung meines Lebens! Eigentlich wollte ich zuerst nur mal die vegane Ernährungsweise ausprobieren, aber ich hab daran immer mehr Gefallen gefunden.

Mit diesem Post möchte ich euch ein bisschen davon erzählen, wie es mir ergangen ist ;-)

Am Anfang war es für mich nicht ganz so leicht, da ich die einzige in meiner Familie war (da hab ich noch zu Hause gewohnt), die sich für diese Ernährungsweise entschieden hat. Ich musste anfangen für mich alleine zu kochen und musste mich erst mit den veganen Rezepten und deren Zubereitung auseinandersetzen. Aber Übung macht ja bekanntlich den Meister und es wurde immer besser. Kochen und Backen habe ich immer gerne gemocht und jetzt gehört es zu meiner Leidenschaft. Ich liebe es mit Obst und Gemüse zu experimentieren und Rezepte umzuwandeln oder auch zu veganisieren.
Meine Mama war und ist ganz begeistert von mir, dass ich das von einem Tag auf den anderen so konsequent durchgezogen habe. Aber wenn man von etwas wirklich überzeugt ist, dann ist es kein Problem es durchzuziehen. Für meinen Freund war es natürlich auch kein Problem, da ich ihn gerne mit leckeren Kuchen, Muffins oder anderen Leckereien verwöhne und ihn auch vegan schmeckt. Auch für die Familie von meinem Freund war es kein Problem, obwohl wir oft bei ihnen zum Essen eingeladen sind. Ich habe nie die Erwartung gehabt, dass sie jetzt für mich was Veganes bereitstellen sollen, ich hätte mit entweder selbst was mitgenommen oder einfach die Beilagen gegessen. Aber sie achten sehr auf mich und kaufen vegane Produkte und machen mir extra Gemüse :-) Auch die Schwiegeromi hat mir schon Gemüse vegan paniert! :-D Da kann ich mich wirklich sehr glücklich schätzen, dass ich so ein tolerantes Umfeld habe.

Mit der Zeit konnte ich auch meine Eltern etwas mitreißen und sie essen jetzt kein Fleisch mehr und verzichten größtenteils auf andere tierische Produkte. Mama macht mir auch sehr oft veganen Mugcake oder veganes Brot (total lecker!!). Das freut mich wirklich sehr, wenn ich Menschen in meinem Umfeld mit meinen Handlungen auch dazu bewege Verantwortung für ihr Handeln zu übernehmen. Natürlich habe ich sie auch über die gesundheitlichen Vorteile informiert, da sie sich wie ich sehr für dieses Thema  interessieren. Aus diesem Interesse heraus habe ich an der Vitalakademie das Fernstudium "ErnährungstrainerIn" angefangen. Nachdem ich dieses (hoffentlich bald) abgeschlossen habe, möchte ich mit der veganen Erweiterung weitermachen. Ich hoffe, dass sich das mit meinem Soziologie-Studium vereinbaren lässt ;-)

Mittlerweile bin ich mit meinem Freund zusammengezogen und auch er kocht für mich vegan. Es schmeckt ihm und mir schmeckt's! Was gibt's besseres? ;-) Mein Freund isst aber grundsätzlich alles und es gibt auch Fleisch für ihn, wenn wir jemanden zum Grillen einladen. In unserem Haushalt gibt es jetzt einen Gleichstand. Es gibt 3 Veganer (Ich und 2 Kaninchen) und 3 Fleischesser (Mein Freund und 2 Kätzchen). Vielleicht bringe ich meinen Freund auch mal auf die dunkle Seite (Immerhin gibt's vegane Kekse...), mal schaun :-D

Auf alle Fälle lässt sich sagen: The best thing I did was go vegan!
Ich könnte mir nicht mehr vorstellen Fleisch oder andere tierische Produkte zu essen! Ich weiß, welches Leid dahinter steckt und jedes Tier einfach nur ein lässiges Leben haben will und deswegen esse ich nichts mehr, was Leid oder Gewalt verursacht. Ich fühle mich gut dabei und mein Körper fühlt sich fit! Zu wissen, dass die eigene Ernährung leidfrei ist, tut auch der Seele gut! Probiert es unbedingt aus!

Ich kann sagen, dass ich etwas gefunden habe, wofür ich mich voll und ganz einsetze und eine Lebenseinstellung gefunden habe, die mich repräsentiert. Ein Traum von mir wäre auch ein veganes Lokal, Café oder eine vegane Bäckerei zu eröffnen. Vielleicht wird der Traum irgendwann mal wahr. Ich habe schon immer Tiere gern gehabt, aber jetzt kann ich es ohne Widerspruch sagen! Ich trenne Tiere nicht in Nutztiere oder Haustiere. Alles haben es verdient zu leben und lieb gehabt zu werden <3

Alles Liebe,
Julia

#veganlifestyle #stopanimalcruelty

Rezept: http://www.chefkoch.de/rezepte/1983581321645866/Apfelmus-Gugelhupf.html

Dienstag, 9. August 2016

Pasta asciutta (vegan)


Ihr braucht dafür: 
5 EL rote Linsen (trocken)
1 Karotte, kleingeschnitten 
400 ml Gemüsebrühe
1 Zwiebel, kleingeschnitten 
1 Knoblauchzehe, kleingeschnitten 
1 EL Olivenöl
1/2 Packung Tofu, zerdrückt
2 EL Sojasauce
1 EL Tomatenmark
3-5 Cocktailtomaten, kleingeschnitten 
1 TL Paprikapulver 
1 TL Currypulver 
1 TL mexikanische Gewürzmischung
n.B. Petersilie oder andere Kräuter 
Zucchininudeln und normale Vegane Spaghetti 

Außerdem: 2 Pfannen

Zubereitung: 
Pfanne 1: Die Linsen und die Karotte in der Gemüsebrühe circa 10-15 Minuten kochen lassen. 
Pfanne 2: Den Zwiebel und den Knoblauch mit Olivenöl anbraten. Danach den zerdrückten Tofu hinzugeben und weiterbraten. Dann Sojasauce, Tomatenmark und die Cocktailtomaten hinzufügen und etwas köcheln lassen. Zum Schluss das ganze in die Pfanne 1 zu den Linsen und den Karotten geben. Zu guter letzt mit Paprikapulver, Currypulver, mexikanische Gewürzmischung und Kräutern würzen. 
Auf Zucchininudeln und Spaghetti servieren :-) 
Gutes Gelingen!

Alles Liebe,
Julia 

#veganlifestyle #stopanimalcruelty 
  

Schoko-Müsli selbstgemacht!

Hier weiß man was drin' ist! :-)

Ihr braucht dafür: 
60 g Haferflocken
25 g gehackte Nüsse
1/2 EL Backkakao (entölt)
15-20 g Agavendicksaft oder Ahornsirup
~1 EL (Kokos-)Öl
n.B: Trockenfrüchte
n.B: geriebene dunkle Schokolade

Zubereitung: 
Alles (bis auf die Trockenfrüchte) miteinander vermischen bis sich die Süße und das Öl überall gleichnäßig verteilt hat und sich Klumpen bilden. Danach auf das Backblech verteilten und im vorgeheizten Backofen bei circa 150-175 Grad etwa 15 Minuten backen. Aber immer wieder nachschauen, da die Backzeit je nach Backofen-Modell variieren kann! Danach aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen! Dann kann man das Müsli in eine Vorratsdose geben und nach Belieben mit anderen Kernen, Samen, extra Schokoladenplättchen oder kleingeschnittenen Trockenfrüchten vermischen. 
Gutes Gelingen! 

Alles Liebe,
Julia 

#veganlifestyle #stopanimalcruelty

Sonntag, 31. Juli 2016

Mama's Low-Carb Brot

Danke Mama, fürs Rezept :-)

Ihr braucht dafür: 
2 EL Leinsamen (geschrotet)
1 EL Chiasamen
7 EL Wasser
1 EL Apfelmus
________________ --> Das ist der Eiersatz: Alles vermischen und 15 Minuten ziehen lassen.

1 EL Sojajoghurt
7 EL Haferkleie
2 EL gemahlene Mandeln
3 EL Buchweizenmehl (oder Mandelmehl oder .... )
1 Pck. Backpulver
3/4 TL Natron + 1 EL Apfelessig
Salz
Hausbrotgewürz (optional)
1 EL Körner nach Belieben
1 Schuss Wasser (prickelnd)

Tipp: Man kann auch Teile des Mehls durch Proteinpulver ersetzen :-)

Zubereitung:
Alles zu einer Kugel verkneten und auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech geben. Etwas flach drücken und mit Körnern bestreuen. Dann in den vorgeheizten Backofen bei 180 Grad schieben und für 50 Minuten backen. Danach das Brot umdrehen und nochmals 15 Minuten backen.

Zum Verfeinern: Man kann auch Zwiebel, getrocknete Tomaten, Nüsse etc. in den Teig geben :-)

Alles Liebe,
Julia

#veganlifestyle #stopanimalcruelty

Mittwoch, 27. Juli 2016

ReisVleisch


Ihr braucht dafür:
1 Zwiebel, kleingeschnitten
1 Karotte, geraspelt
1/2 Paprika, kleingeschnitten
Etwas Olivenöl
~ 5 EL Sojagranulat + Gemüsebrühe
2 TL Paprikapulver
1 TL mexikanisches Gewürz (oder 1 TL Paprikapulver)
1 Schuss Sojasauce
1 EL Avjar
Petersilie, Schnittlauch
(Basmati-) Reis

Zubereitung:
Den Reis mit etwas Salz kochen. Den Zwiebel, die Karotten und den Paprika mit Öl anbraten. In der Zwischenzeit das Sojagranulat mit etwas Gemüsebrühe vermischen und warten bis sich das Granulat mit der Brühe angesaugt hat. Danach in die Pfanne das Paprikapulver, das mexikanische Gewürz und die Sojasauce dazugeben, zum Schluss das abgetropfte Sojagranulat mit etwas Gemüsebrühe dazugeben und köcheln lassen. Jetzt kommt das Avjar, die Petersilie und der Schnittlauch dazu und zu guter Letzt wird noch der Reis untergemischt.
Fertig :-)

Alles Liebe,
Julia

#veganlifestyle #stopanimalcruelty

Dienstag, 19. Juli 2016

Tierversuchsfreier Friseurbedarf 💇🏼


Hallo meine Lieben!
Ich habe mich auf die Suche nach hochwertiger, tierversuchsfreier Haarpflege gemacht und bin bei Hagel-Shop fündig geworden! Da ich mir vor kurzem die Haare weißblond blondieren hab lassen, brauchen meine Haare momentan viel Pflege. Deswegen hab ich ein paar Sachen bestellt, damit ich mich durchtesten kann ;-)
Ich habe folgendes bestellt:

Paul Mitchell:
Awapuhi Moisture Mist, 250 ml (14,65€)
Original Hair Repair Treatment, 200 ml (26,95€)
Platinum Blonde Shampoo, 300 ml (20,90€)
Save on Duo Blonde, SET (39,90€)

Ihr kennt doch sicher "Leg dich nicht mit Zohan an" ;-) - Dort wird Werbung für Paul Mitchell gemacht: https://www.youtube.com/watch?v=Y-YYPMFSSh4 ;-) Macht die Haare seidig glänzend :-D  

Kevin Murphy:
Un.tangled, 150 ml (29€) 

Olaplex:
Hair Perfector No. 3, 100 ml (34,95€)

Übrigens: Im Internet findet man immer einen Rabattcode für hagel-shop.at ;-) Oder ihr seid bei Sovendus angemeldet, da gibt's auch immer einen -10% Gutschein! Aber auch ohne Rabatt-Code zahlt es sich aus bei hagel-shop.at zu bestellen, da sie immer günstige Preise haben!

Ich freu mich schon aufs ausprobieren und es wird dann natürlich auch einen Review-Post dazu geben, wenn ich etwas über die Produkte sagen kann :-)

Bis dahin: #staycrueltyfree

Alles Liebe,
Julia

#veganlifestyle #stopanimalcruelty

Dienstag, 5. Juli 2016

Gemüse-Laibchen paniert


Ihr braucht dafür: (für circa 15 Stück)
2 Karotten, geraspelt
1/2 Zucchini, geraspelt
2-3 mittelgroße Kartoffeln, geraspelt
1 Zwiebel, kleingeschnitten
2 EL Mehl
1 Leinsamen-"Ei" (1 EL geschroteter Leinsamen + 3 EL Wasser) 
1/2 TL grünes Curry
Salz, Pfeffer
Vollkornbrösel


Zubereitung: 
Alles zusammen mischen und gut vermischen. Danach Laibchen formen und in Brösel wälzen. In etwas Öl herausbraten. Genießen!! :-) 

Tipp: Dazu passt hervorragend ein leichter Salat bei diesen heißen Temperaturen :-) 

Alles Liebe, 
Julia 

#veganlifestyle #stopanimalcruelty

Sonntag, 12. Juni 2016

Zitronen-Donuts (vegan & glutenfrei)


Ihr braucht dafür:
100 g Buchweizenmehl 
90 g Kichererbsenmehl
(Oder 190 g normales Mehl)
1 TL Backpulver
1/2 TL Salz
1 TL Zitronenzucker
30 ml Öl
50 g Agavendicksaft
1 Zitrone (Saft und abgeriebene Schale) 
Pflanzliche Milch (siehe Zubereitung) 

Zubereitung:
Alle Zutaten schnell miteinander verrühren und so viel Milch dazugeben, bis ein etwas zähflüssiger Teig entsteht. Backofen auf 180 Grad vorheizen und den Teig in die Silikonform füllen. Circa 15 Minuten backen, aus den Ofen geben und 5 Minuten auskühlen lassen. Danach stürzen und nach Belieben verzieren. 
Zum Beispiel: Zitronenglasur ➡️ Puderzucker und Zitronensaft miteinander vermischen bis eine weiße Glasur entsteht. 

Tipp: Bei den essbaren Konfetti müsst ihr schauen ob sie Vegan sind, weil meistens echtes Karmin für die rote Farbe enthalten ist. 

Viel Spaß beim Nachmachen!
Alles Liebe,
Julia

#veganlifestyle #stopanimalcruelty

Montag, 6. Juni 2016

Vegane Donuts (aus dem Backofen)


Ihr braucht dafür: (~14 Stk.)
190 g Mehl
30 g brauner Zucker
1 TL Backpulver
1/2 TL Salz
Pflanzliche Milch (siehe Zubereitung)
30 ml Öl
Gemahlene Vanille
2 Tropfen Flavourdrops Vanille oder Vanillearoma

- Donut-Silikonform -

Zubereitung
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Alle Zutaten rasch mit einem Löffel miteinander verrühren und so viel Milch hinzufügen bis ein zähflüssiger Teig entsteht, dann den Teig in die Silikonform geben. Danach für circa 15 Minuten backen. Danach 5 Minuten in der Form auskühlen lassen und dann die Donuts aus der Form stürzen. Danach nach Belieben verzieren :-) 

Topping-Ideen:
-Zuckerglasur
-zerbröselte Oreo-Kekse
-Schoko-Kokos-Glasur
-Schoko-Nuss-Glasur
-Marmelade 
- ...

Hier die glutenfreie und gesündere Variante: 


Ihr braucht dafür: (für ~14 Stk.)
100 g Buchweizenmehl (oder anderes glutenfreies Mehl)
90 g geriebene Nüsse
1 TL Backpulver
1/2 TL Salz
Pflanzliche Milch (siehe Zubereitung)
30 ml Kokosöl
Etwas gemahlene Vanille
30-50g Agavendicksaft oder gesüßtes Apfelmus
2 Tropfen Flavourdrops Vanille oder Vanillearoma

- Donut-Silikonform -

Zubereitung
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Alle Zutaten rasch mit einem Löffel miteinander verrühren und so viel Milch hinzufügen bis ein zähflüssiger Teig entsteht, dann den Teig in die Silikonform geben. Danach für circa 15 Minuten backen. Danach 5 Minuten in der Form auskühlen lassen und dann die Donuts aus der Form stürzen. Danach nach Belieben verzieren :-) 

Viel Spaß beim Nachmachen!

Alles Liebe,
Julia 

#veganlifestyle #stopanimalcruelty

Samstag, 4. Juni 2016

Liebster Blog Award💕

Hallo meine Lieben! 💕
Ich wurde von der Jasmin vom Blog "Dein HomeSpa" nominiert und deswegen darf ich euch meine liebsten Blogs vorstellen! Ich finde diese Idee wirklich super, da man so zu vielen neuen Leuten kommt, die auch einen (ähnlichen) Blog haben.

Danke Jasmin, für das Nominieren! Ich hab mich sehr gefreut, dass du an mich gedacht hast!!
Wenn ihr bei ihr vorbeischauen möchtet, hier ist ihr Blog: http://dein-homespa.com/
Ihr Blog ist so schön gestaltet und sie postet immer so leckere Rezepte, somit dürft ihr das nicht verpassen :D

Es wurden 11 Fragen an mich gestellt, die ich nun beantworten möchte:
1.Was befindet sich immer in deinem Kühlschrank?
Das ist einfach: ZUCCHINI! Ich würde am liebsten jeden Tag Zucchini essen, in allen Varianten :D Dieses Gemüse gehört für mich ganz klar zu meinen Grundnahrungsmitteln!
2. Wo ist dein liebster Platz in deinem Zuhause?
In der Küche. Beim Kochen oder Backen kann ich mich entspannen und das brauch ich nach einen langen Uni-Tag.

3. Was macht dich glücklich?  
Die Zweisamkeit mit meinem Freund, Zeit mit meinem Hund und die gemeinsame Zeit mit unseren Familien. Und natürlich macht mich veganes Essen glücklich ;)

4. Was ist dein Lieblingsbuchzeile?
"Vegan ist in der Mitte der Gesellschaft und in vielen Köpfen angekommen." (Vegan for Starters - Attila Hildmann) Dieses Buch gibt den Lesern viel Informationen über die vegane Ernährung und viele leckere Rezept-Ideen. Außerdem hab ich dieses Buch von einer sehr lieben Freundin zum Geburtstag geschenkt bekommen :)

5. Was ist dein Lieblingsfilm?
The Dark Knight - den Film hab ich mir im Kino sogar zwei mal angeschaut und mir die DVD gekauft, das soll was heißen bei mir :D

6. Welche 3 Eigenschaften beschreiben dich am persönlichsten?
Ruhig, verlässlich und wenn ich mit einem Menschen warm geworden bin, kann man mit mir auch sehr viel Spaß haben.

7. Mit welcher Kamera fotografierst du?
Meine Instagram-Fotos mache ich mit meinem IPhone 6 und ansonsten hab ich noch eine Nikon Kamera und eine Samsung-Kamera für Nahaufnahmen.

8. Woher bekommst du deine Inspirationen?
Das ist eine gute Frage. Entweder sehe ich gewisse Ideen auf meinen liebsten Blogs, Instagram oder auf Pinterest oder eine Idee schießt mich einfach so in den Kopf ;)

9. Mit wem würdest du gerne einmal einen Tag verbringen und einen Blogbeitrag darüber schreiben?
Ich würde gerne mit Ruediger Dahlke einen Tag im TamanGa verbringen. Durch sein Buch "PeaceFood" bin ich zu der veganen Ernährung gekommen und es wäre sicher sehr spannend mit ihm einen Tag zu verbringen. Ich bin mich sicher, dass man nach einem Besuch in diesem Gesundheitsresort mit viel mehr Wissen und viel entspannter zurückkommt.

10. Wenn du ein Jahr deines Lebens durch die Welt reisen könntest, welche Orte würdest du besuchen?
Ich würde gerne nach Holland, nach Schweden, nach Großbritannien und wieder mal nach Schottland und Deutschland.

11. Jemand schenkt dir 10 Millionen Euro, was würdest du damit machen?
Ich würde so weiter machen wie bisher, aber mir vielleicht Kleinigkeiten gönnen, die ich mir sonst nicht kaufen würde. Außerdem würde ich damit wahrscheinlich ein veganes Café in meiner Nähe aufmachen und damit könnte ich mein Hobby zum Beruf machen.

Und hier sind nun meine liebsten österreichischen Blogs :)

Thema: Vegane Ernährung
- Zu meinen liebsten Blogs gehört auch die liebe Jasmin von "Dein HomeSpa" (http://dein-homespa.com/). Wie schon oben erwähnt, postet sie immer sooooooooo tolle Rezepte, die man alle gern sofort nachkochen oder nachbacken möchte. Ihr findet sie auch auf Instagram (deinhomespa) und sie hat eine Facebook-Seite (Dein HomeSpa). Schaut vorbei!!! :)

- Die bezaubernde Sabrina vom Blog "BeRoSa GoGreen" (www.berosagogreen.at) postet leckere Rezeptideen, sowie über vegane Kosmetik, vegane Abnehm-Tipps und über positive Psychologie. Ihr findet sie auch auf Facebook (BeRoSa GoGreen) und auf Instagram (berosa_gogreen). Vorbeischauen lohnt sich auf jeden Fall! :)

- Die hübsche Claudia vom Blog "totallyveg" (www.totallyveg.at) postet auch tolle vegane Rezepte und schreibt ausführlich über ihre veganen Wochen. Ihr findet sie auch auf Facebook (Totally Veg!) und natürlich auf Instagram (totallyveg). Ihre Instagram Fotos machen immer sofort Hunger :D Ihr müsst zweifelslos bei ihr vorbeischauen :D

- Die reizende Angie vom veganen Food-Blog "Bissen für's Gewissen" (www.bissenfuersgewissen.com) postet regelmäßig herrliche Rezept-Ideen. Man sieht bei ihren bombastischen Fotos und bei ihren Rezept-Beschreibungen, dass sie sich wirklich Mühe gibt und sie hat ihre vielen Instagram-Follower mehr als verdient! Ich freue mich schon auf die nächsten Rezept-Blogposts :) Auf Instagram (bissenfuersgewissen) und auf Facebook (Bissen für's Gewissen) solltet ihr auf jeden Fall ein Like dalassen ;)

Thema: Ernährung
- Die wundervolle Christina vom Blog "Christina Waitforit" (https://christinawaitforit.com/) hat auch immer leckere Rezeptideen auf ihrem Blog und hin und wieder gibt es auch vegane Rezepte :) Ihr Blog ist sehr schön aufgebaut und ihre Rezept-Fotos sind sehr professionell. Ich stöbere wirklich sehr gerne auf ihrem Blog :) Ihr findet sie auch auf Facebook (Christina Waitforit) und auf Instagram (christina_waitforit). Ich kenn sie persönlich und sie ist einfach so sympathisch und lieb :) Vorbeischauen ist also ein Muss! :)

Thema: Bücher
- Die liebe Anna vom Blog "NanshisBooks" (http://nanshisbooks.blogspot.co.at/) muss auf jeden Fall bei meinen Lieblingen dabei sein. Ich kenne sie persönlich und sie ist einfach so ein lieber Mensch ❤️ :) Auf ihrem Blog gibt es regelmäßig Blogbeiträge rund um das Thema Bücher und jeden Sonntag gibt es einen Post über ihr Buchfrühstück. Sie hat auch einen Youtube-Kanal (nanshis books), eine Facebook-Seite (nanshibooks Blog and Booktube) und man findet sie auf Instragram (nanshisbooks). Schaut unbedingt bei ihr vorbei :)

Ihr alle inspiriert mich alle und ich bin sehr dankbar, dass ich einige von euch persönlich kenne! Vielleicht lerne ich die anderen auch mal im echten Leben kennen! Das wäre toll!!!

Hier meine Fragen an euch :)
1. Was ist euch im Leben wichtig?
2. Angenommen, ihr wüsstet, wann ihr sterben müsst, was würde ihr davor noch tun? (Wenn ihr diese Frage beantwortet habt, setzt eure Antwort in die Realität um!)
3. Was ist euer Lieblingsgericht?
4. Was macht ihr beruflich/ausbildungsmäßig?
5. Wie seid ihr zum Bloggen gekommen?
6. Welche Dinge würdest du in der Welt verändern, wenn du es könntest?
7. Mit wem verbringst du am Liebsten deine freie Zeit?
8. Welche Süßigkeit könntet ihr essen bis euch schlecht wird?
9. Ist euch Nachhaltigkeit, Umwelt, Natur- und Tierschutz wichtig?
10. Betreibt ihr Sport? Wenn ja, welchen?
11. Was ist euer Lieblings-Koch-bzw. Backbuch?

Hier die Spielregeln: 1. Verlinke den Blog, der dich nominiert hat, in deinem Liebster Award-Artikel.
2. Setze den Liebster Award-Button über den Artikel.
3. Beantworte die an dich gestellten Fragen.
4. Wähle selber 2-11 Blogs aus die ihr gerne weiter empfehlen wollt. Nominiert bitte noch „Kleinere“ Blogs um sie zu unterstützen.
5. Formuliere 11 Fragen an deine Nominierten.
6. Frag die Blogger vor dem Nominieren.

Viel Spaß!!! ❤️

Alles Liebe,
Julia

#veganlifestyle #stopanimalcruelty

Mittwoch, 1. Juni 2016

Schnelles veganes Abendessen


Ihr braucht dafür: 
- Mehrkorntoast (vegan) 
- Olivenöl oder Rama Culinesse
- Knoblauch kleingeschnitten oder Knloblauchgranulat
- Tomaten, kleingeschnitten 
- Salatgurke, kleingeschnitten 
- Paprika, kleingeschnitten 
- Basilikum, kleingeschnitten 
- Balsamico
- Kürbiskernöl
- etwas Salz
- Zucchini, in Scheiben geschnitten
- Röstzwiebeln

Zubereitung: 
Zuerst die gesalzenen Tomaten, die Gurke und den Paprika mit Basilikum, Balsamico und Kürbiskernöl vermischen. In einer Pfanne das Olivenöl und den Knoblauch geben und zuerst den Toast und dann die Zucchini anrösten. Danach die Tomaten-Mischung auf den Toast geben und mit den Zucchini toppen. Zum Schluss die Röstzwiebeln auf den Toast geben und dann in Ruhe genießen. 
Geht schnell und schmeckt lecker!

Alles Liebe, 
Julia 

#veganlifestyle #stopanimalcruelty

Montag, 23. Mai 2016

Holunderblüten im Backteig (glutenfrei)


Ihr braucht dafür: (Teig für 4 Holunderblüten, 1/2 Birne und 1/2 Apfel)
3 EL Buchweizenmehl
1 EL Zucker
1 TL Zitronenzucker
etwas Vanilleschote
etwas prickelndes Mineralwasser
Öl zum Herausbraten
n.B. Puderzucker oder geraspelte Schokolade zum Bestreuen

Tipp: Die Holunderblüten müssen schön weiß blühen damit sie süß schmecken ;-)  

Zubereitung:
Alle trockenen Zutaten vermischen und dann nach und nach so viel Mineralwasser dazugeben, bis ein cremiger Teig entsteht. Dann die Holunderblüten waschen und in den Teig tauchen, etwas abtropfen lassen und in Öl herausbraten. Danach auf ein Küchenrollen-Papier legen und das Fett abtropfen lassen. Wer mag kann die Blüten oder das Obst dann nach mit Puderzucker oder geraspelter Schokolade bestreuen. Guten Appetit!!

Alles Liebe,
Julia

#veganlifestyle #stopanimalcruelty

Samstag, 21. Mai 2016

Mini-Pizzen 🍕


Ihr braucht dafür: (für den Teig für 3 Mini-Pizzen)
250 g Mehl
1/2 Packung Trockenhefe
1/2 TL Salz
1 1/2 EL Olivenöl
125 ml lauwarmes Wasser 


Zubereitung
Alles zusammen verkneten bis eine homogene Masse entsteht und dann den Teig circa eine Stunde ruhen lassen. Danach nochmal kurz durchkneten und auswalken. 


Ihr braucht dafür: (für die Tomatensauce)
2 große Tomaten
1 Knoblauchzehe
1 EL Tomatenmark
1/2 TL Gemüsegewürz (von Vegata) oder Salz und verschiedene Kräuter

Zubereitung
Alles zusammen fein pürieren und in eine Dose füllen, da es für circa 4 kleine Pizzen reicht. (Je nachdem wie viel man natürlich auf eine Pizza hinauf gibt.) 

Vorschlag für den Belag:
- vegane "Wurst"-Alternativen (siehe Bild unten)
- Mais
- Blattspinat
- Pizzaschmelz
- Tomaten
- grüner Spargel
- Zucchini
- Zwiebel
- Kidneybohnen
- Oliven
- Artischocken
- Paprika
- Chili
- Champignons
- Perlzwiebel
- Pfefferoni
- Ruccola (zum kalt Garnieren)
- Avocado (zum kalt Garnieren)
- Knoblauchrand (aus Olivenöl und Knoblauchpulver)
- Pizzagewürz, Basilikum etc.




Viel Spaß beim Nachmachen!
Alles Liebe,
Julia

#veganlifestyle #stopanimalcruelty


Freitag, 13. Mai 2016

Overnight-Oats 💕


Ihr braucht dafür:
50 g Haferflocken
100 ml Kokos-Reis-Milch
1 TL Backkakao
1/2 EL Leinsamen Plus von Schneekoppe (Das ist eine Mischung mit Datteln und Pflaumen)
1 TL Chiasamen
1 TL Reissirup zum Süßen
1 Handvoll verschiedene Nüsse, kleingehackt

Als Topping:
Äpfel, Heidelbeeren, Himbeeren, Schokolade .. etc. :-) 

Zubereitung:
Alle trockenen Zutaten miteinander vermischen und danach die flüssigen dazugeben. Danach in einen Behälter füllen und nach Belieben dekorieren. Über Nacht in den Kühlschrank stellen und am nächsten Morgen genießen :-)

Andere Variante: 😋

Ihr braucht dafür:
50 g Haferflocken
100 ml Kokos-Reis-Milch (oder andere pflanzliche Milch) 
1/2 EL Leinsamen Plus von Schneekoppe (Das ist eine Mischung mit Datteln und Pflaumen)
1 TL Chiasamen
1 TL Reissirup zum Süßen
1 Handvoll verschiedene Nüsse, kleingehackt
Optional: 1/2 Banane zerdrückt (siehe Foto oben)
Optional: 1 TL Açai-Pulver (siehe Foto unten) 


Alles Liebe,
Julia 

#veganlifestyle #stopanimalcruelty

Donnerstag, 12. Mai 2016

Smoothie-Bowls


Dieser besteht aus: 
1 Handvoll Heidelbeeren
1 Handvoll Himbeeren
1/2 Birne
1/4 Apfel 
3 EL Sojajoghurt (Kokos) 
Etwas Haselnussmilch (Alpro)
1-2 EL Haferflocken 

Alles in einem Smoothie-Maker Mixen und in eine Schüssel füllen. Danach nach Belieben dekorieren :-) 


Dieser besteht aus:
1/2 Apfel
1/2 - 1 Pfirsich aus der Dose
3 EL Sojajoghurt
etwas pflanzliche Milch


Dieser besteht aus:
1/2 gefrorene Banane
etwas gefrorene Himbeeren
1 Handvoll Heidelbeeren
1/4 Apfel
3 EL Sojajoghurt
1 EL Apfelmus
etwas pflanzliche Milch





Dieser besteht aus:
1 Banane
1 TL Backkakao
1 EL Zartbittercreme (vegan)
3 EL Sojajoghurt
2 EL Haferflocken
etwas pflanzliche Milch






















Dieser besteht aus:
1 Banane
1 TL Backkakao
1 EL Zartbittercreme (vegan)
3 EL Sojajoghurt
2 EL Haferflocken
etwas pflanzliche Milch






















Dieser besteht aus:
1/2 gefrorene Banane
etwas gefrorene Himbeeren
etwas gefrorene Erdbeeren
1/4 Apfel
3 EL Sojajoghurt
1 EL Apfelmus
etwas pflanzliche Milch

Viel Spaß beim Nachmachen :-)

Alles Liebe,
Julia

#veganlifestyle #stopanimalcruelty

Mittwoch, 11. Mai 2016

Tierversuchsfreie Kosmetik kaufen 🐰

Hallo meine Lieben!
Heute möchte ich euch gerne zeigen, wie einfach es eigentlich ist tierversuchsfrei einzukaufen! Wenn man sich für die vegane Ernährung entschieden hat, möchte man sich wahrscheinlich auch gegen Tierversuche einsetzen! Ich persönlich habe mich im August 2015 für die vegane Lebensweise entschieden und seit kurzem möchte ich auch meine ganzen Kosmetik- und Pflegeprodukte gegen tierversuchsfreie Kosmetika ersetzen. Mit diesem Post möchte ich euch meine liebsten Produkte vorstellen und euch dazu ermuntern, auch tierversuchsfrei einzukaufen :-) Es kann so einfach sein :-)

Dekorative Kosmetik:

- essence all about vintage eyeshadow Palette:
Die Qualität von den essence Lidschatten ist wirklich sehr gut und die Farben gefallen mir auch sehr gut :-) Da ich leider sehr ölige Lider hab, rutscht mir der Lidschatten leider in die Lidfalte. Da bin ich noch auf der Suche nach dem besten Eyeshadow-Primer.

Zu kaufen bei: dm, Bipa, Müller ;-)


- essence Lipstick: 
Die Farbe ist einfach der Hammer! Und die Haltbarkeit ist für den Preis in Ordnung! Mit diesem günstigen Lippenstift kann man nichts falsch machen :-) 

Zu kaufen bei: dm, Bipa, Müller ;-)



- Anastasia Beverly Hills Liquid Lipstick:
Die Qualität ist wirklich der Hammer und die Farbe ist Kussfest :-D Der Lippenstift lässt sich nur mit Make-up Entferner wegmachen! Gefällt mir sehr :-)

Zu kaufen bei: Amazon.de



- Kiko Produkte:
Endlich gibt es einen Store in meiner Nähe :-D Die Produkte sind echt super und zudem sehr preiswert! Die Nagellacke (siehe Bild unten) sind mein Favorit, aber auch die Lidschatten sind toll!

Zu kaufen bei: Kiko Store oder kikocosmetics.com



- Kiko Nagellacke:
Was soll ich sagen? Absolute LIEBE!

Zu kaufen bei: Kiko Store oder kikocosmetics.com






























- LimeCrime Lippenstift: 
Die Verpackung ist doch richtig geil oder? :-D Und auch der Lippenstift gefällt mir sehr :-)

Zu kaufen bei: limecrime.com

Pflegeprodukte:


- SunDance Sonnenprodukte: 
Die Sonnenlotion riecht wirklich sehr gut nach Kokos und das mattierende Sonnenfluid mattiert zwar besser als normale Sonnencreme, aber für meine fettige Haut nicht genügend ;-) Der Lippenbalsam duftet sehr lecker zum Abbeißen :-D 

Zu kaufen bei: dm




Zu kaufen bei: dm


- Balea, SunDance und Utekram:
Alle Produke kann ich empfehlen! Vorallem liebe ich Balea weil die Produkte  total günstig sind und immer gut riechen :-) 

Zu kaufen bei: dm (Balea), Bipa (Utekram)


- Kiko Parfum:
Oasis Sunset riecht wirklich sehr gut und das erste tierversuchsfreie Parfum, das auch meiner Duft-Vorliebe entspricht :-) Leider eine Limited Edition :-(

Zu kaufen bei: Kiko Store, kikocosmetics.com

Putz- u. Waschmittel: 


- Denk mit Waschmittel:
Kann über das Waschmittel, Colorwaschmittel und die Anti-Kalk-Tabs nichts Schlechtes sagen ;-)

Zu kaufen bei: dm
Hier eine Liste, die von mir erstellt wurde:

Tierversuchsfreie Kosmetik
Die man in Österreich bestellen/kaufen kann

Marke
Gibt es bei:
Vegane Produkte?
Alverde
dm

Anastasia Beverly Hills
Amazon.de

Balea
dm

Bare Escentuals/Bare Minerals*
Douglas.at

Beauty Blender
Amazon.de, Müller
Alles
Becca


BellaPierre
Amazon.de

Ben Nye Makeup
Amazon.de

BiGood Produkte
Bipa

Burt's Bees*
Müller

ButterLondon
Müller

Charlotte Tilbury


Ciate


ColourPop


Deborah Lippmann


Dermalogica
Douglas.at

Dose Of Colors

alles
Dr. Hauschka
Douglas.at

ELF

Alle Produkte, außer Pinsel
Geek Chic Cosmetics

alles
Gerard Cosmetics
Beautybay

GOSH Cosmetics
Bipa

Hourglass


Hurraw!
Ecco-verde.at
alles
Inika Mineral Cosmetics
Ecco-verde.at

IsaDora
Douglas.at

I+m
Müller

Jan Iredale


Kat Von D Beauty*


Kryolan Professional Make-Up
Amazon.de

Lime Crime Cosmetics
Limecrime.com
alles
Lily Lolo
Ecco-verde.at

Logona
Ecco-verde.at

Lush
Lush Store

Makeup Geek


Michael Todd


ModelCo


NARS*


NYX Cosmetics*
Douglas.at

ORLY


Paul Mitchell


Paula's Choice


Real Techniques
Douglas.at

RMS Beauty


Sante Natural Cosmetics
Dm, ecco-verde.at

Sigma
Douglas.at

Sun Dance
dm

Tarte*  
Tartecosmetics.com

theBalm
Douglas.at

The Body Shop*
TheBodyShop Store

Beautybay, amazon.de

Douglas

UTEKRAM
Bipa

Wet'n'Wild


Zoeva
Douglas.at

Zoya



*Mutterfirma führt Tierversuche durch
Tierversuchsfreie Putzmittel
Die man in Österreich kaufen kann

Marke
Gibt es bei?
Vegane Produkte:
BiGood Produke
Bipa
Ja sind dabei
Denk mit
Dm

Ecover Weichspüler
Dm

Frosch
Dm, Spar,
Ja sind dabei
Splendid Bio
Spar



Tierversuchsfreie Haarfarbe
Die man in Österreich kaufen kann

Marke
Gibt es bei?
Vegane Produkte:
Directions
Friseurbedarf, Amazon.de
Ja sind dabei
BriteOrganix
Briteorganix.com
Alle


Manic Panic
Amazon.de
Ja sind dabei


Angaben ohne Gewähr
Alles Liebe,
Julia
#veganlifestyle #stopanimalcruelty #stopanimaltesting